AGB
Online Nutzungsbedingungen

(Stand 05/2019)

1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle auf den Webseiten der Global Cybersecurity Group (im Folgenden „GCS“ genannt) angebotene Leistungen, insbesondere für kostenlose und kostenpflichtige Inhalte und Services (im Folgenden in ihrer Gesamtheit oder einzeln „Leistungen“ genannt). Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung der Leistungen jeweils auf den Webseiten der GCS bereitgestellten Nutzungsbedingungen. Abweichende Bestimmungen gelten nur, wenn sie von der GCS ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden. Mit der Nutzung erklärt sich der Nutzer mit diesen Nutzungsbedingungen ausdrücklich und ohne weitere Erklärung einverstanden.

2. Verfügbarkeit

Das Vertragsverhältnis über die Nutzung kostenpflichtiger Leistungen der GCS kommt durch die Anmeldung bei dem gewünschten und gewählten Zahlungsanbieter oder alternativ die verbindliche Wahl einer anderen Zahlungsalternative (z. B. Kreditkartenzahlung), sowie die Zustimmung zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Annahme durch die GCS zustande. Die Annahme durch die GCS erfolgt spätestens mit Eröffnung des Zugriffs auf die kostenpflichtige Leistung.

3. Vertragsverhältnis

Das Vertragsverhältnis über die Nutzung kostenpflichtiger Leistungen der GCS kommt durch die Anmeldung bei dem gewünschten und gewählten Zahlungsanbieter oder alternativ die verbindliche Wahl einer anderen Zahlungsalternative (z. B. Kreditkartenzahlung), sowie die Zustimmung zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Annahme durch die GCS zustande. Die Annahme durch die GCS erfolgt spätestens mit Eröffnung des Zugriffs auf die kostenpflichtige Leistung.

3.1

Getätigte Käufe von Lio Coins über die Webseite Lio-Coin.eu, mit der Bezahlung über SEPA-Transfer, müssen innerhalb von 7 Werktagen vom User auf das im Wallet bzw. auf der Webseite angegebene Konto der GCS überwiesen werden. Sollte der User diesen Kauf/Vertrag nicht erfüllen, also den offenen Betrag nicht überweisen, behält sich die GCS die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor. Werden mehrere Käufe ausgelöst, bzw. in Auftrag gegeben, wird die eingehende Summe immer auf den ältesten Kauf angerechnet und ggfl. die Summe der übertragenen Coins von der GCS angepasst. Der User hat daher keinen Anspruch darauf, dass die einbezahlte Summe auf einen späteren Kauf angerechnet wird.

4. Registrierung

4.1. Allgemein – Registrierung: Für bestimmte Leistungen auf den Webseiten der GCS muss sich der Nutzer registrieren. Der Nutzer versichert, dass die von ihm im Rahmen einer Registrierung gemachten Angaben zu seiner Person, v.a. Vor- und Nachname, Postanschrift, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse, wahrheitsgemäß und richtig sind und dass er der GCS jegliche Änderung seiner Angaben unverzüglich anzeigt.

4.1.1. Anmeldung: Um den ausgewählten kostenpflichtigen Service der GCS zu beziehen, hat der Nutzer das auf der jeweiligen Webseite der GCS vorgesehene Formular auszufüllen. Die Angabe fremder E-Mail-Adressen ist nicht gestattet. Mit der Bestellung des kostenpflichtigen Services erlaubt der Nutzer der GCS zudem, dem Nutzer in unregelmäßigen Abständen über aktuelle Branchennews sowie Dienstleistungen, Produkte und Angebote aus der Branche zu informieren. Im Übrigen werden nur solche Daten gesammelt, die der GCS von seinen Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellt werden.

4.1.2. Datenübermittlung / Änderungen: Die Übermittlung der Inhalte erfolgt auf elektronischen Weg. Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass der GCS zu jeder Zeit eine aktuelle E-Mailadresse vorliegt. Änderungen diesbezüglich sind der GCS unverzüglich mitzuteilen.

5. Missbrauch

Nutzer, die glauben, Opfer eines Missbrauchs in Zusammenhang mit den Leistungen der GCS geworden zu sein, können sich an folgende Adresse wenden:

Global Cybersecurity Summits Ltd.
646 Osmaston Raod, Derby DE24 8GS

or Support@lio-coin.com

6. Datenschutz

Für sämtliche Informationen im Zusammenhang mit dem Umgang mit den Daten der Nutzer verweist die GCS auf seine gesonderte Datenschutzerklärung DSGVO.

7. Zahlungsvorgänge

Die Entgelte für kostenpflichtige Leistungen werden mit dem vom Nutzer zu wählenden Zahlungssystemanbieter abgerechnet. In diesem Zusammenhang gelten ausschließlich die Nutzungsbedingungen des jeweils vom Nutzer ausgewählten Zahlungssystemanbieters, auf die an gegebener Stelle hingewiesen und entsprechende Hilfestellungen gegeben werden. Die Entgeltforderungen sind entsprechend den jeweiligen Nutzungsbedingungen mit dem jeweils gewählten Zahlungssystemanbieter zu begleichen. Bei Wahl einer anderen Zahlungsart (Einzugsermächtigung, Kreditkarte etc.) gelten die dort hinterlegten Liefer- und Zahlungsbedingungen. Kommt der Nutzer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, so ist die GCS, vorbehaltlich weitergehender Ansprüche, berechtigt, den Zugang des Nutzers zu den kostenpflichtigen Leistungen zu sperren. Nach Ausgleich der offen stehenden Forderungen wird der Zugang wieder geöffnet. Die GCS behält sich das Recht vor, für die Durchführung des jeweiligen Inkassos entsprechende Unternehmen zu beauftragen.

8. Pflichten des Nutzers

Einhaltung geltender Rechtsvorschriften: Der Nutzer verpflichtet sich, nicht gegen geltende Rechtsvorschriften zu verstoßen. Er verpflichtet sich insbesondere dazu, dass von ihm verbreitete Inhalte keine Rechte Dritter (wie Urheberrechte, Patent- und Markenrechte) verletzen; die geltenden Strafgesetze und Jugendschutzbestimmungen beachtet werden; keine rassistischen, pornografischen, obszönen, beleidigenden oder für Minderjährige ungeeigneten Inhalte verbreitet werden.

Datensicherheit: Der Nutzer verpflichtet sich weiter, zum Schutz der Daten den anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und an die GCS ausgehende Emails mit größtmöglicher Sorgfalt auf Viren zu überprüfen.

Verpflichtung bei Dialogen: Der Nutzer verpflichtet sich bei der Nutzung von dialogorientierten Inhalten auf der Webseite oder im Newsletter auf den professionellen Meinungsaustausch zu beschränken und auf Werbeaussagen zu verzichten sowie auf die Belange anderer Teilnehmer Rücksicht zu nehmen. Die GCS ist berechtigt, insbesondere Beiträge zu löschen, die aufgrund ihrer Sprachwahl oder ihres Inhaltes nicht den Regeln der fairen Diskussion und den guten Sitten entsprechen bzw. nicht ausreichend Rücksicht auf die Belange anderer Teilnehmer nehmen. Die GCS untersagt hiermit ausdrücklich insbesondere die Einstellung von rassistischen, pornografischen, obszönen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen.

Zugangsdaten und Passwort: Der Nutzer verpflichtet sich, sämtliche ihm zugeteilte Zugangsdaten, insbesondere ein zum Zugriff auf die online bereit gestellten Inhalte zugeteiltes Passwort, geheim zu halten, nicht weiterzugeben, diesbezüglich keine Kenntnisnahme Dritter zu dulden oder zu ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit zu ergreifen. Jeder Nutzer trägt die Verantwortung für sämtliche Aktivitäten, die unter seinem Passwort erfolgen. Bei einem Missbrauch oder Verlust oder einem entsprechenden Verdacht ist dies der GCS unverzüglich unter Support@lio-coin.com anzuzeigen.Hinweise auf eine missbräuchliche Nutzung der Leistungen und Inhalte der GCS oder des Zahlungssystems sind der GCS ebenfalls unverzüglich anzuzeigen. Die GCS ist berechtigt, den Zugang zu dem geschützten Bereich zu sperren, wenn durch Verschulden des Nutzers ein Missbrauch der Zugangsdaten, z. B. durch Weitergabe an Dritte, erfolgt.

9. Inhalte/Haftung

Über die Webseite und den Newsletter werden eigene und fremde Inhalte bereitgestellt. Soweit diese Inhalte von dritten Unternehmen stammen, sind sie entsprechend gekennzeichnet.

9.1.1. Haftung für eigene Inhalte: Für Verluste oder Schäden, die dem Nutzer dadurch entstehen können, dass dieser auf eigene Informationen der GCS vertraut, die der Nutzer im Rahmen der Nutzung der Webseite oder des Newsletters erhalten hat, haftet die GCS gleich aus nur, wenn der Schaden durch Vorsatz oder grobe−welchem Rechtsgrund Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen der GCS verursacht worden ist oder durch leichte Fahrlässigkeit eine Pflicht verletzt wurde, auf deren Erfüllung der Nutzer in besonderem Maße vertraut hat (Kardinalpflicht). Die GCS haftet nur für vorhersehbare Schäden. Die Haftung für mittelbare Schäden, insbesondere Mangelfolgeschäden, unvorhersehbare Schäden oder untypische Schäden sowie entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für zufällige Schäden und höhere Gewalt. Eine Haftung der GCS für Personenschäden bleibt von diesem Haftungsausschluss und -begrenzung unberührt.

9.1.2. Haftung für fremde Inhalte: Bei Inhalten von Fremdfirmen sowie von Privatpersonen (insbesondere in Diskussionsforen und Chats) stellen die Webseite und der Newsletter lediglich das Medium technisch zur Verfügung. Solche Inhalte, die dem Nutzer von Dritten zugänglich gemacht werden, sind Informationen des entsprechenden Autors oder Verbreiters und nicht solche der GCS. Die GCS ist deshalb für die Genauigkeit, Richtigkeit oder Verlässlichkeit dieser Inhalte unter keinen Umständen verantwortlich. Insbesondere ist die GCS nicht für Verluste oder Schäden haftbar, die dem Nutzer dadurch entstehen, dass dieser auf eine solche Information vertraut.

9.2. Haftung für Links: Die GCS übernimmt für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Verantwortung. Soweit eine Verlinkung durch die GCS erfolgt, erklärt diese hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Webseite angebrachten Links sowie solche in von der GCS eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und ähnlichen Leistungen, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. In keinem Fall ist die GCS verantwortlich für die Inhalte von Webseiten, die auf die GCS verweisen. Die GCS ist auch nicht in der Lage, Verweise auf seine Webseiten festzustellen oder zu überprüfen. Die GCS hat ferner keinen Einfluss darauf, wie die hier angebotenen Inhalte vom Nutzer verwendet, weitergegeben oder verändert weitergegeben werden und kann daher für entstandene Schäden, entgangene Vorteile oder sonstige mittelbare oder unmittelbare Folgen, welche aus der Nutzung der hier angebotenen Inhalte entstehen, nicht haftbar gemacht werden.

9.3. Die GCS schließt jegliche Haftung wegen technischer oder sonstiger Störungen aus.

10. Gewährleistung

10.1. Die GCS stellt seine Leistungen ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung. Ausgeschlossen sind auch alle stillschweigenden Gewährleistungen betreffend die Handelsfähigkeit, die Eignung für bestimmte Zwecke oder den Nichtverstoß gegen Gesetze und Patente. Auch wenn die GCS davon ausgeht, dass die von der GCS gegebenen Informationen zutreffend sind, können sie dennoch Fehler oder Ungenauigkeiten enthalten.

10.2. Werden kostenpflichtige Inhalte wegen unvollständiger oder mangelhafter Leistungen der GCS von dem Nutzer beanstandet, so hat der Nutzer die Beanstandungen der GCS unverzüglich nach Kenntniserhalt anzuzeigen.

10.3. Haftet die GCS wegen berechtigter und rechtzeitiger Beanstandungen, so hat die GCS im Falle unvollständiger Leistung nachzuliefern und im Falle mangelhafter Leistung nach Wahl des Nutzers nachzubessern oder Ersatz zu liefern. Der Nutzer kann Herabsetzung der Entgelte verlangen, wenn Nachbesserungsversuche oder Ersatzlieferungen verweigert werden, unmöglich sind oder in sonstiger Weise fehlschlagen.

11. Urheberrecht

11.1. Sämtliche auf den Webseiten und im Newsletter der GCS veröffentlichte Inhalte, wie Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video und Animationsdateien sowie Datenbanken sind urheberrechtlich geschützt. Des Weiteren steht der GCS an vielen Inhalten ein Titel-, Marken-, oder sonstiger gewerblicher Rechtsschutz zu.

11.2. Die Nutzung der Inhalte ist nur für den privaten persönlichen Gebrauch gestattet. Jede darüber hinaus gehende Nutzung bedarf der vorherigen Zustimmung der GCS; dies gilt insbesondere für die gewerbliche und private Vervielfältigung, Änderung, Verbreitung oder Speicherung von Informationen oder Daten, insbesondere von Texten, Textteilen und Bildmaterial. Dies gilt vor allem für die Implementierung der Inhalte auf Webseiten Dritter und die Aufnahme in elektronische Datenbanken.

11.3. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Grenzen des Urheberrechts und/oder der sonstigen anwendbaren gesetzlichen Vorschriften.

12. Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Erwerb des Nutzungsrechts und unerlaubter Handlung sind sowohl gegenüber der GCS wie auch im Verhältnis zu dessen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Schadensersatzansprüche durch das betriebsbedingte Ausfallen des Internet-Servers der GCS können nicht geltend gemacht werden. Aufgrund verschiedener Faktoren, die nicht im Einflußnahmebereich der GCS liegen, kann keine Garantie für eine 100%tige Erreichbarkeit des Servers übernommen werden.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Abweichungen von diesen Nutzungsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, wobei auch die Versendung einer Email oder eines Telefax dieser Schriftform entspricht. Das Gleiche gilt hinsichtlich der Bedingung des Schriftformerfordernisses.

13.2. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam und/oder undurchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen unberührt. Unwirksame und/oder undurchsetzbare Bestimmungen werden im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung durch eine wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt, die unter Berücksichtigung der Interessenlage beider Parteien dem gewünschten wirtschaftlichen Zweck am ehesten zu erreichen geeignet sind. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Lücken in diesen Nutzungsbedingungen.

13.3. Gerichtsstand ist bei allen sich aus dem Nutzungsverhältnis ergebenden Streitigkeiten der Geschäftssitz des Anbieters.